24.09.2021

Einsatz Nr.: 52/2021 – Zimmerbrand

Heute Morgen wurden wir um 08:00 Uhr zu einem Zimmerbrand in ein Mehrfamilienhaus in der Berliner Straße in Helsa gerufen.

Nach der ersten Notrufmeldung bei der Leitstelle in Kassel war nicht sicher ob sich noch Personen in der Brandwohnung befinden. Deshalb wurde, auf Grund der vorhandenen Informationen, der Alarmplan F2Y „Brand in Gebäude mit Menschenleben in Gefahr“ ausgelöst.

Zusätzlich zu den Feuerwehren der Gemeinde Helsa wurde noch die Drehleiter der Feuerwehr Kaufungen, ein Rettungswagen sowie ein Notarzt nach Helsa alarmiert.

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte drang bereits dichter schwarzer Qualm aus einer Wohnung im Erdgeschoss des dreigeschossigen Hauses.

Die weiteren Hausbewohner hatten bereits das Haus verlassen.

Sofort nach Ankunft an der Einsatzstelle wurde ein Löschangriff aufgebaut und der erste Trupp ging unter Atemschutz mit einem C-Rohr in die Brandwohnung vor. Bei der zeitgleichen Befragung der anderen Mieter kam heraus, das die Bewohner der betroffenen Wohnung nicht zuhause sind.

Somit konnte sich der Angriffstrupp voll auf die Brandbekämpfung konzentrieren und das Feuer nach wenigen Minuten unter Kontrolle bringen. Die Brandwohnung sowie der Treppenraum wurden durch die Feuerwehr belüftet und die restlichen Wohnungen auf Verrauchung kontrolliert. Nachdem die Brandstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert worden war, konnte endgültig „Feuer aus“ gemeldet werden.

Menschen kamen bei dem Einsatz glücklicherweise nicht zu Schaden. Die Wohnung allerdings ist durch die ausgedehnte Brand- und Rauchausbreitung unbewohnbar. Eine Katze konnte sich auf dem Balkon in Sicherheit bringen und wurde durch die Feuerwehr aus einem Schutznetz befreit.

Nach ca. 2,5 Stunden hatten die letzten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.