Ausbildung an der Regiotram 19.11.2005


Am Samstag den 19. November fand in dem Betriebshof der KVG eine Fortbildung zum Thema Regiotram für die Feuerwehr Helsa statt. Dort wurde uns von Dieter und Andreas Rohrbach die neue Tram vorgestellt. Aber auch ihre Unterschiede zur bekannten Straßenbahn. So stellten wir fest, dass bei der Regiotram das Zeitalter des Computers Einzug gehalten hat. Dies heißt aber auch für uns es gibt weitere Tücken bei dem so genannten Abrüsten, das heißt die Bahn wird von der Feuerwehr stromlos gemacht, falls dies der Straßenbahnfahrer nicht mehr ausführen kann.

Im zweiten Teil der Ausbildung wurden uns die Anhebepunkte und die neuen Zahnstangenwinden um die Bahn anzuheben vorgestellt. Hier müssen wir uns auch wieder umstellen, da die Regiotram mit 60 Tonnen genau 20 Tonnen mehr wiegt als die Straßenbahn, die im Moment bei uns verkehrt. Deshalb müssen jetzt 15 Tonnen- Winden zum anheben eingesetzt werden anstatt der vorhandenen 10 Tonnen- Winden.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.