2012_08_03 Einsatzübung im Lautenbachtal

Am Freitagabend, den 03.08.2012, wurde im Lautenbachtal eine Einsatzübung der Feuerwehr Helsa durchgeführt.
Angenommen wurde ein Brand in einem Wochenendhaus im unteren Lautenbachtal, in dem auch eine Person vermisst wurde. Besonderes Augenmerk wurde auf die Wasserentnahmestellen gelegt, denn hier wurden für den Brandschutz zwei Zisternen mit einem Fassungsvermögen von je 100m³ Wasser in diesem Frühjahr im Oberen und Unteren Lautenbachtal eingebaut.
Nach einer Anfahrt von 8 Minuten meldete das Hilfeleistungslöschfahrzeug seine Ankunft an der Einsatzstelle; die Anfahrt mit einem 14 Tonnen schweren Fahrzeug ist in diesem engen Tal, mit den sehr schmalen Wegen doch sehr schwierig und verlangt einiges von den eingesetzten Maschinisten ab.
Einsatzleiter Klaus Dieter Noll erkundete mit dem Gruppenführer des HLF die Lage, sofort leitete der Gruppenführer des HLF eine Personensuche in dem mit Disconebel verrauchten Gebäude ein. Kurze Zeit später konnte die vermisste Person vom Angriffstrupp unter Atemschutz in dem Gebäude gefunden und an Feuerwehrsanitäter übergeben werden. Gleichzeitig wurde eine Brandbekämpfung mit 2 Hohlstrahlrohren und einem B- Rohr aufgebaut. Die Wasserversorgung wurde von dem Löschgruppenfahrzeug über eine Tragkraftspritze und eine lange Wegstrecke sichergestellt. Zu Spitzenzeiten wurden an der Einsatzstelle 1400 l Wasser abgegeben, welches mit den neuen Zisternen kein Problem darstelle.

In einer anschließenden Besprechung wertete die Wehrführung und der Gemeindebrandinspektor diese Einsatzübung als erfolgreich, insbesondere die Umsetzung des Alarmplanes für dieses Tal hat sich bewährt.

Der besondere Dank gilt der Fam. Horn die es uns ermöglichte eine Einsatzübung auf Ihrem Grundstück durchzuführen.


Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


2011_08 Atemschutzseminar
2012_08_11 24 Stundenübung