24.09.2021

Einsatz Nr.: 27/2021 – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Heute wurden wir um 16.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person und LKW-Beteiligung auf die B7 zwischen Helsa und Eschenstruth gerufen. Ein Mercedes war aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit einem entgegenkommenden LKW zusammengeprallt. Ein hinter dem LKW fahrender Kleinlaster konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den LKW auf.

Bei dem Aufprall wurde die Fahrerin des Mercedes PKW in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

In Absprache mit dem Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph 7 wurde wegen der Schwere der Verletzungen eine sogenannte Crash-Rettung, also eine schnellstmögliche Rettung der Fahrerin von der Feuerwehr vorgenommen.

Mit hydraulischem Rettungsgerät wurden die Türen geöffnet und das Dach entfernt, um die Fahrerin schnellstmöglich zu befreien. Die Patientin wurde nach erfolgreicher Rettung dem Rettungsdienst übergeben und in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Der LKW Fahrer, sein Beifahrer sowie der Kleinlasterfahrer und sein Beifahrer kamen bei dem Unfall mit dem Schrecken davon. Sie wurden nicht verletzt.

Aufgrund der umfangreichen Rettungs- und anschließenden Bergungsmaßnahmen des Abschleppdienstes war die B7 für mehrere Stunden voll gesperrt.